Unser Leitbild

Seit über 10 Jahren widmen wir vom Verein JoJo - Kindheit im Schatten uns intensiv unserer wichtigen Aufgabe: der präventiven und nachhaltigen Unterstützung und zuverlässigen Begleitung von Familien, in welchen ein Elternteil oder auch beide Eltern unter einer psychischen Erkrankung leiden. Ziel unserer Arbeit ist die Gesunderhaltung der Kinder und Jugendlichen.

Wir sehen uns als zentralen Ansprechpartner für das Thema „Kinder psychisch erkrankter Eltern“ im Bundesland Salzburg. Unter dem Titel "Licht an, hier komme ich" bieten wir verschiedene bedarfsorientierte Präventionsprogramme und –projekte für betroffene Kinder und ihre Familien an. Darüber hinaus veranstalten wir Fortbildungen und Seminare zu diesem Thema und betreiben Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying.

Die unbedingte Wertschätzung der Kinder und ihrer Eltern, die wir begleiten dürfen, ist ethische Richtschnur in unserer Arbeit.

Das JoJo ist ...

... das zentrale Symbol unseres Vereines. Das JoJo ist ein lustiges Spielzeug, bunt und abwechslungsreich. So soll auch die JoJo-Begleitung für Kinder sein.

Das JoJo steht aber auch für ein Auf und Ab – wie das Auf und Ab bei einer psychischen Erkrankung. Gute, gesunde Zeiten wechseln mit Krankheitsphasen. Die Kinder (er)leben dieses Auf und Ab mit. Sie können die wechselnden Phasen nicht kontrollieren und sind oftmals sehr verwirrt. Viele Kinder entwickeln Ängste und Schuldgefühle.

Hier hilft JoJo: Denn trotz des Auf und Ab bleibt das JoJo immer an der sicheren Hand des JoJo-Spielers. JoJo ist für die Kinder, aber auch für die Eltern im Umgang mit ihren Kindern wie eine sichere Hand, an der sie sich fest halten und sicher fühlen können. Obwohl die psychische Erkrankung oft alles durcheinanderbringt – die JoJo-Begleitung gibt Halt und Schutz.